Karambolage auf Kreuzung

Schwerer Unfall in Laim: Drei Männer verletzt

+
Auf der Kreuzung Landsberger- /Fürstenrieder Straße in Laim kam es am Donnerstagabend zu einem schwerem Unfall.

München - Bei einem schweren Unfall in Laim wurden am Donnerstagabend drei Männer verletzt. Weil bei einem der Männer Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung bestand, war die Rettung äußert kompliziert.

An einem der verkehrsreichsten Punkte des Stadtteils, an der Kreuzung Landsberger- / Fürstenrieder Straße, direkt vor dem Laimer Bahnhof, kam es am Donnerstag um 19.24 Uhr zu dem folgenschweren Crash.

Eine Mercedes C-Klasse und ein 3er-BMW stießen aus unbekannter Ursache zusammen, so die Feuerwehr. Hierbei wurden drei Männer verletzt.

Wegen der schwierigen Rettungsarbeiten nach dem Unfall, kam es am Donnerstag in Laim zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Aufgrund einer vermuteten Wirbelsäulenverletzung des BMW-Fahrers war eine schonende Rettung nötig, berichten die Retter. Die Feuerwehr entfernte die Türen und die B-Säule mit dem hydraulischen Rettungssatz. Der Verletzte wurde dann vom Rettungsdienst in eine Münchner Klinik gebracht. Die beiden Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ambulant versorgt.

Während der Rettungsmaßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

mol

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig
Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig
Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen
Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion