In der Westendstraße in Laim

Im Bus die Hose runtergelassen

München - Erst beim Warten, dann beim Fahren: Ein Italiener hat in Laim gleich zweimal seine Hose heruntergelassen. Polizisten nahmen den Mann noch vor Ort fest.

Am 20. März um 14 Uhr stand nach Angaben der Polizei ein 42-jähriger Italiener mit heruntergelassener Hose und entblößtem Geschlechtsteil an einer Bushaltestelle in der Westendstraße in Laim. Als der Bus kam, zog er seine Hose wieder an und stieg in diesen ein. Im Bus zog er seine Hose erneut herunter.

Der Busfahrer, ein 34-jähriger Münchner, forderte ihn sofort auf, dies zu unterlassen. Daraufhin wurde der Italiener aggressiv. Der Busfahrer verständigte die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion 41 (Laim) nahmen den Italiener noch vor Ort fest. Er wurde zur Haftanstalt ins Polizeipräsidium München gebracht und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion