Rund 100.000 Euro Sachschaden

Wohnungsbrand: Feuerwehr rettet Bewohnerin (71) vom Balkon

München - Weil in ihrer Wohnung in Laim ein Feuer ausgebrochen war, flüchtete die 71-jährige Bewohnerin auf den Balkon. Die Feuerwehr rettete die Frau. Ins Krankenhaus musste sie trotzdem.

Am Mittwoch, gegen 08.50 Uhr, stellte ein Zeuge fest, dass Qualm aus dem Küchenfenster eines Anwesens an der Wilhelm-Riehl-Straße in Laim drang und verständigte sofort die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war die gesamte Wohnung bereits vollständig mit Rauchgasen durchzogen.

Die 71-jährige Bewohnerin hatte sich vor dem Brand auf den Balkon geflüchtet und wurde dort von der Feuerwehr über eine Drehleiter geborgen. Der Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei war vor Ort und stellte fest, dass es im Bereich der Küchenzeile der 2-Zimmer- Wohnung zu dem Brandausbruch gekommen war.

Die Küche brannte vollständig aus, die weiteren Räume wurden durch den Ruß erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden dürfte sich laut Polizei auf etwa 100.000 Euro belaufen.

Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Straftat wurden nicht gefunden, zur endgültigen Ursache der Ermittlung wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Es ist derzeit nicht auszuschließen, dass es aufgrund eines technischen Defekts zu dem Brand kam. Die Ermittlungen dazu dauern jedoch noch an.

Durch die Rauchgase wurde die 71-jährgie Bewohnerin verletzt und musste stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

dg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Herrenloses Gepäckstück: S-Bahnen hielten nicht an Hackerbrücke
Herrenloses Gepäckstück: S-Bahnen hielten nicht an Hackerbrücke
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare