Zusammenstoß in Laim 

Pkw übersieht Tram - zwei Verletzte

+
Trotz Vollbremsung konnte der Trambahnfahrer seine Bahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen.

München - Beim Linksabbiegen übersieht eine Autofahrerin (47) eine nahende Tram. Trotz Vollbremsung wird ihr Auto wird von der Bahn erfasst. 

Wie die Polizei berichtet, war die 47 Jahre alte Münchnerin am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr mit ihrem VW auf der Agnes-Bernauer-Straße stadteinwärts unterwegs. Sie wollte nach links in die Lutzstraße abbiegen. Dabei übersah sie die von hinten nahende Trambahn. Der 29 Jahre alte Trambahnfahrer konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte frontal in den Lkw. Die Trambahn schob den Pkw etwa 35 Meter vor sich her. 

Die Pkw-Fahrerin und ihre 40-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie mussten mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer der Trambahn und sämtliche Fahrgäste blieben unverletzt. Sowohl die Trambahn als auch der Pkw wurden schwer beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 30.000 Euro.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare