Haschischplatten, Marihuana und mehr

Zwei Münchner Drogendealer sind raus aus dem Geschäft

In München konnten nun zwei Drogendealer aus dem Verkehr gezogen werden. 100 Gramm Haschisch wurden bei einer Personenkontrolle sichergestellt. Doch dabei blieb es nicht.

München - Am Dienstag, 22. August, wurde bei einer Personenkontrolle  von Beamten der Polizeiinspektion 41 (Laim) eine 100 Gramm schwere Haschischplatte sichergestellt, berichtet die Polizei München. Der 22-jährige in München lebende Afghane, der diese mit sich führte, wurde daraufhin festgenommen. Nach weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass er im Besitz weiterer Haschischplatten sei. 

Das Amtsgericht erließ daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss der Wohnung. Die Kriminalbeamten des Rauschgiftdezernats konnten dort mehrere tausend Euro Drogengelder, knapp eineinhalb Kilogramm Haschisch und knapp zwei Kilogramm Marihuana sicherstellen. Des Weiteren fanden die Beamten 500 Tabletten Danabol mit einem Wirkstoff, der nach dem Antidopinggesetz eine Straftat darstellt. 

Der 23-jährige Mitbewohner des 22-Jährigen wurde an seiner Arbeitsstelle ebenfalls festgenommen.

Der zuständige Ermittlungsrichter erließ gegen beide Haftbefehl.

mm / tz

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare