Fenster aufgedrückt und Tresor entwendet

Berg am Laim - Bislang unbekannte Täter haben sich in der Nacht zu Dienstag durch ein Fenster Zutritt in das Büro einer Kfz-Handelsfirma verschafft. Dort wollten sie die Tresor knacken. Als dies nicht gelang, wählten sie einen anderen Weg, um an die Beute zu kommen.

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht von Montag, 17. September, gegen 18.00 Uhr, bis Dienstag, 18. September, gegen 9.10 Uhr, in das Büro einer Kfz-Handelsfirma ein. Die Täter gelangten durch Aufdrücken eines Fensters in die Räume der Firma.

Wie die Polizei mitteilte, versuchten sie dort zunächst einen Würfeltresor aufzuflexen. Als ihnen dies nicht gelang, rissen die Einbrecher den Tresor einfach aus seiner Verankerung und entwendeten ihn samt Inhalt.

Zudem fiel den Tätern in einem Büro ein Computer und ein Laptop in die Hände.

Aufgrund der Größe des Tresors dürften die Täter zum Abtransport ein Fahrzeug benützt haben. Im Tresor befanden sich zahlreiche Pkw-Schlüssel sowie Zulassungsbescheinigungen und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Euro.

Von den Tätern liegt keine Personenbeschreibung vor.

Die Polizei bittet Zeugen um Mithilfe:

Wer hat zur Tatzeit in der Nähe der Grafinger Straße 24 verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare