Aus dem Lamm’s wird ein irisches Restaurant

+
Die neuen Mieter im alten Lamm’s: Paul Fleming (li.) und Paul Daly wollen aus dem Kult-Gasthaus ein irisches Restaurant mit Bar machen.

München - Ein 24-Stunden-Lokal wird es am Sendlinger-Tor-Platz in Zukunft nicht mehr geben. Aus dem stadtbekannten Lamm's wird im Frühjahr das irische Restaurant "Kennedys".

Zahlreiche Wirte hatten Interesse am Lamm’s bekundet, das vor zwei Monaten wegen Hygiene-Mängel schließen musste – jetzt hat sich Alfred Winkelmann, Eigentümer der Immobilie am Sendlinger-Tor-Platz entschieden: Die Iren Paul Daly und Paul Fleming übernehmen das Lokal: „Das ist eine tolle Lage. Wir sind sehr froh“, sagt Daly, der sich seit 25 Jahren erfolgreich als Gastronom in Bayern behauptet. Daly eröffnete vor 22 Jahren Münchens erstes Irish Pub, das Shamrock in Schwabing. Seit 2000 führt er mit Fleming zudem das Kilians am Frauenplatz.

Drei Jahre lang haben Daly und sein Partner nach einem Objekt in der Innenstadt gesucht: „Es ist schwer, etwas zu finden, wo wir neben deutschem Bier auch Guiness und Heineken ausschenken dürfen“, erklärt Daly. In ihr neues Lokal investieren die beiden von der Grünen Insel circa eine halbe Million Euro: „Ich bin erschrocken, als ich die Küche gesehen habe und kann verstehen, warum das Lamm’s schließen musste“, erklärt Daly, der nun sanieren und umbauen lässt: Die Räume werden entkernt und anschließend neu gestaltet. Viel dunkles Holz soll eine rustikale, gemütliche Atmosphäre schaffen.

Die Öffnungszeiten im "Kennedys"

Im Gegensatz zu Joschi Lamms 24-Stunden-Gasthaus wird künftig wochentags um 1 Uhr und am Wochenende um 3 Uhr Schluss sein: „Wir wollen geregelte Öffnungszeiten“, erklärt Daly, der weniger auf die extremen Nachtschwärmer setzt: Mit dem darüber liegenden Kino möchte er sich Spezial-Angebote ausdenken, die Cineasten vor oder nach dem Kinobesuch ins Restaurant locken sollen.

Und anders als das Shamrock und das Kilians wird das neue Lokal kein Pub werden: „Wir planen ein Restaurant mit Bar“, erklärt Daly. Von elf Uhr an bieten er und Fleming beispielsweise gegrillte Steaks und internationale Speisen an – im Sommer auch auf der Terrasse nahe des Sendlinger-Tor-Bogens. Wöchentlich wollen die Wirte einen anderen Schwerpunkt in der Küche setzen, mal eine italienische, dann eine asiatische Woche veranstalten.

Mit dem Kilians gemein hat das Lokal die Life-Musik- und Karaoke-Abende, die regelmäßig stattfinden sollen. Außerdem werden wichtige Sportereignisse übertragen. Damit sich jene, die nur essen wollen, nicht gestört fühlen, sind auch stille Ecken vorgesehen im Restaurant, das „Kennedys“ heißen soll: „Schon seit vielen Jahren habe ich mir gedacht: Wenn ich nochmal ein Lokal eröffne, dann soll es Kennedy heißen“, erklärt Daly, der auch zu den Organisatoren des Münchner St. Patrick’s Day, dem irischen Nationalfeiertag, gehört. Der Name sei leicht auszusprechen und klinge einfach positiv.

Noch unklar ist das genaue Eröffnungsdatum: „Der Umbau bedeutet viel Arbeit. Frühestens im März, eher im April oder gar Mai können wir eröffnen.“

Bettina Stuhlweissenburg

Auch interessant

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern

Kommentare