SPD-Fraktion brennt für die Feuerwehr

+
Geballte Feuerwehrkraft: Der Plenarsaal im Landtag war am Samstag mit rund 1200 Feuerwehrlern gefüllt. OB Ude bekam einen eigenen Helm

München - Feuerwehr-Großeinsatz im bayerischen Landtag! Nein, nicht zum Löschen – sondern wegen warmer Worte. Das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr wurde gewürdigt.

Der Plenarsaal: Er ist beim ersten Feuerwehrempfang der SPD-Landtagsfraktion mit rund 1200 Löschkräften am Samstag aus allen Nähten geplatzt. Fraktionschef Markus Rinderspacher und Münchens OB Christian Ude, Spitzenkandidat der SPD für die Landtagswahl 2013, würdigten das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr. Von den 1200 Gästen sind nur 20 weiblich – Migranten sind überhaupt nicht vertreten.

Feuerwehr 2011: Die besten Fotos des Jahres

Feuerwehr 2011: Die spektakulärsten Brände des Jahres

Ude wirbt dafür, junge Männer mit Migrationshintergrund stärker in die Freiwilligen Feuerwehren zu integrieren. Er spricht vom großen Verdienst der bayerischen Feuerwehr. Und: Mit Entsetzen sei ihm bewusst geworden, dass er als Oberbürgermeister ja der oberste Feuerwehrmann sei. Deshalb habe er auch einen eigenen Helm, auf dem der Name stehe, unter dem die Feuerwehr Ude im Katastrophenfall anfunken könne: „Kater München 1“.

„Des kommt wahrscheinlich gleich aufs Werbeplakat“, raunt ein grauhaariger Feuerwehrmann in der hintersten Reihe: „Ude als Feuerwehrmann für Bayern.“ Einen EU-Entwurf, der das Feuerwehr-Engagement mit einer Berufsarbeit gleichstellt und auf 48 Wochenstunden begrenzen soll, lehnt Ude ab: „Das wäre für viele Freiwillige Feuerwehren das Ende. Brüssel soll Probleme lösen und nicht neue schaffen.“ Die SPD-Fraktion sprach sich für eine Ehrenrente für langjährig ehrenamtlich aktive Feuerwehrleute aus.

mh/rjl

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion