Lange Haft für Räuber von Weßling

München/Weßling - Die brutalen Räuber von Weßling müssen lange im Knast schmoren.

Das Landgericht München II verurteilte am Freitag den vielfach vorbestraften Bernd R. (44) zu acht Jahren und neun Monaten Gefängnis. Sein Komplize Friedrich R. (46) kam mit siebeneinhalb Jahren etwas besser davon. Die Ganoven waren am 23. Januar als Geldboten getarnt durch die Schalterhalle einer Bank in Weßling zum Tresorkeller marschiert. Als ein Angstellter in Erwartung echter Geldboten öffnete, wurde dieser überwältigt, mit Kabelbindern gefesselt. Er musste ein Betäubungsmittel trinken.

Lesen Sie auch:

Die Knebelräuber von Weßling

Das Opfer wurde brutal geknebelt und im Tresor zurückgelassen. Mit ihren 1,2 Millionen Euro Beute kamen die Täter nicht weit. Sie fielen einer Polzeistreife auf, die sofort die Verfolgung aufnahm.

ebu.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
Horror im Englischen Garten: Frau (68) geht mit Hund Gassi - dann wird sie fast vergewaltigt
Horror im Englischen Garten: Frau (68) geht mit Hund Gassi - dann wird sie fast vergewaltigt

Kommentare