1. tz
  2. München
  3. Stadt

Lebensgefährlicher Leichtsinn: 23-Jähriger stürzt auf Gleise

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Güterzug
Ein vorbeifahrender Güterzug brachte einen jungen Mann, der nahe des S-Bahnhofs Trudering neben den Gleisen lief, anscheinend so aus dem Gleichgewicht, dass er auf die Gleise stürzte und sich schwer verletzte (Symbolbild). © dpa

München-Trudering - Lebensgefährlicher Leichtsinn:  Weil er in den Morgenstunden des Samstag zu Fuß neben der Bahnstrecke in Richtung Ebersberg lief und dabei sein Gleichgewicht verlor, wäre ein 23-Jähriger fast zu Tode gekommen.

Im Bereich des Schatzbogens war der junge Mann in Richtung Ebersberg direkt neben dem Gleis unterwegs, als er in der Nähe des Truderinger S-Bahnhofes von einem Güterzug überholt wurde. Durch den vorbeifahrennden Güterzug verlor der Gleis-Wanderer nach den bisherigen Erkenntnissen sein Gleichgewicht.

Der Mann stürzte so unglücklich auf die Gleise in einem Weichenbereich, dass er sich schwere Verletzungen an den Armen zuzog. Die Behandlung des Schwerverletzten übernahm das Team eines Notarztwagen. Anschließend wurde der 23-Jährige in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht.

mol

Auch interessant

Kommentare