Leuchtendes Denkmal für Kurt Eisner

+
Grünliche Scheiben und Zitate erinnern am Oberanger an Ministerpräsident Kurt Eisner (1867-1919).

München - „Endlich hat München ein würdiges Denkmal für den ersten bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner“, freute sich OB Christian Ude am Montag bei der Enthüllung des gläsernen Kunstwerks am neu gestalteten und aufgewerteten Oberanger.

Nun werde nicht nur an der Stelle seiner Ermordung an der Kardinal-Faulhaber-Straße im Jahr 1919 an den „selbstständigen Sozialisten“ erinnert, der immerhin den Freistaat Bayern ausgerufen hat. Die 3,40 Meter hohe, begehbare Skulptur der Münchner Künstlerin Rotraut Fischer trägt auf einer der grünlich schimmernden und nachts beleuchteten Scheiben das Eisner-Zitat: „Jedes Menschenleben soll heilig sein.“

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare