Lichtblicke auf der Heim+Handwerk

+
Versteckte Erleuchtung: Ein Mitarbeiter räumt die ausgefallenen Lampen der Schweizer Firma Moonlight in ein Regal. Die Leuchten sind gleichzeitig Lautsprecher. Die Wattstärken reichen je nach Kugelgröße von 120 bis zu 200 Watt pro Kugel. Und ja, schön leuchten tun sie auch noch

München - Sechs Hallen für die eigenen vier Wände: Auf dem Gelände der Neuen Messe München dreht sich ab Mittwoch alles ums Bauen, Einrichten und Wohnen.

Bis zum Sonntag, 28. November, präsentieren rund 900 Aussteller, ihre Ideen und Designs.

Es gibt alles von Mond-Lampen und Kuhfell-Sesseln, Perser-Teppiche und einer Regen-Dusche bis zur Dunstabzugshaube der Zukunft, die in Wahrheit gar keine Haube ist. Sogar eine Gruppe Holzhandwerker aus Estland ist nach Bayern geflogen und hat ein Wikingerschiff aufgebaut!

Auch andere Aussteller kommen von weit her: Aus 21 Ländern sind sie nach München gereist, zur größten deutschen Verbraucherausstellung rund ums Bauen. Auch Antiquitäten, Kunsthandwerk und Musikinstrumente werden gezeigt. Parallel zur Heim + Handwerk findet die Food&Life statt. Die Messe richtet sich laut Veranstalter an „Gourmets und ernährungsbewusste Endverbraucher“ – oder an alle, die beim Küchen-Gucken Hunger bekommen haben. Es gibt viel zu probieren, Kochvorführungen und Expertendiskussionen zum Thema Ernährung. Und für den Nachwuchs ist auch gesorgt: Erzieherinnen kümmern sich im Messe-Kindergarten um die Kleinen, während sich Papa und Mama schlau schauen.

Rund um die Messe

Die Heim+Handwerk und die Food&Life sind beide täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag ist schon um 18 Uhr Schluss.

Das Messegelände ist gut per U-Bahn zu erreichen, vom Hauptbahnhof aus braucht die U2 rund 20 Minuten (Haltestelle Messestadt West), sie fährt im 10-Minuten-Takt.

Für Autofahrer stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Tagespauschale im Parkhaus West kostet 7,50 Euro, die Nachmittagspauschale 5,50 Euro. Wer ein Navigationsgerät nutzt, gibt als Ziel am besten „Paul-Henri-Spaak-Straße“ ein.

An der Tageskasse kostet der Eintritt 12 Euro, Online-Tickets gibt es für zehn Euro. Weitere Informationen im Internet unter www.heim-handwerk.de.

Zum tz-online-Special zur Heim+Handwerk

auch interessant

Meistgelesen

Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird

Kommentare