Limousine bremst Ferrari aus

+
Ein Ferrari ähnlich diesem ist auf der A95 von einem Audi ausgebremst worden.

Iffeldorf - Eine Limousine hat einen Ferrari-Oldtimer auf der A95 rechts überholt. Der Sportwagen schleuderte daraufhin in eine Böschung. Die Limousine suchte das Weite.

Am Sonntagabend fuhr ein 81-jähriger Starnberger mit seinem Ferrari-Oldtimer F 102, Baujahr 1984, die A 95 im Gemeindebereich Iffeldorf in Fahrtrichtung München. Er brauste mit circa 200 Stundenkilometern auf der linken Fahrspur.

Laut Angaben des Geschädigten und eines Zeugen zog plötzlich eine schwarze Audi-Limousine nur 50 Meter vor dem Ferrari von der rechten Spur auf die Überholspur. Der Sportwagenfahrer machte sofort eine Vollbremsung und lenkte das Fahrzeug nach rechts, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei schleuderte er in die Böschung, während der Unfallverursacher unbeeindruckt seine Fahrt fortsetzte.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Aber an dem mindestens 80 000 Euro teuren Oldtimer ist ein Sachschaden von rund 20 000 Euro entstanden.

Die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim bittet unter 0881/640-0 um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung des unerlaubten Entfernens vom Unfallort führen können.

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz am Bahnhof Berg am Laim sorgt noch für Verspätungen
Feuerwehreinsatz am Bahnhof Berg am Laim sorgt noch für Verspätungen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Vogelbestand in München rapide gesunken: Diese Arten sind ebenfalls bedroht
Vogelbestand in München rapide gesunken: Diese Arten sind ebenfalls bedroht

Kommentare