Direktor: "So schlimm war's noch nie"

Influenza-Alarm auf der Säuglingsstation

+
„So schlimm war’s noch nie“: Professor Klaus Friese von der Maiklinik verordnet den jungen Müttern wegen der Grippewelle derzeit strenge Isolation vor ihren Babys

München - In München geht die Influenza um. Besonders dramatisch: In der LMU-Frauenklinik in der Maistraße sind auch Schwangere betroffen. Die Folge: Kaiserschnitt und strenge Isolation von Mutter und Kind.

Grippewelle im Kreißsaal! Das Landesamt für Gesundheit hat erst am Freitag wieder 906 neue Influenza-Erkrankungen gemeldet – und auch halb München liegt flach. Besonders dramatisch: In der LMU-Frauenklinik in der Maistraße sind auch Schwangere betroffen. „So schlimm war’s noch nie“, sagt der Direktor Prof. Klaus Friese. Die Folge: Kaiserschnitt und strenge Isolation von Mutter und Kind!

Auch bei den Mitarbeitern sei die Krankheitsrate höher als sonst. Der Chef selbst hatte bis Montag noch mit Fieber zu kämpfen – und läuft nur mit Mundschutz in der Maiklinik herum. „Aber viel schlimmer ist die Situation bei unseren Patientinnen. Am Dienstagfrüh zum Beispiel haben wir bei einer Patientin per Schnelltest Influenza nachgewiesen. Ihr ging es sehr schlecht“, sagt Friese. Das Fieber stieg über 40 Grad!

„Da das Kind automatisch die Temperatur der Mutter annimmt und die Frequenz der Herzschläge sehr hoch wird, können wir diesen Zustand nur eine gewisse Zeit lang halten“, erklärt Klaus Friese. Zur Not müsse ein Kind dann früher auf die Welt geholt werden. Im Fall der Mutter vom Dienstag hieß das: „Wir haben das Kind per Kaiserschnitt auf die Welt geholt und Mutter und Kind isoliert – so dass wir uns schnell um die kranke Mutter kümmern konnten.“

In der Maiklinik hofft man nun wie in anderen Kliniken, dass die Grippewelle schnell abebbt. Ein Glück für die Patienten: In vielen Kliniken wie zum Beispiel dem Deutschen Herzzentrum München sind die meisten Mitarbeiter geimpft, so dass die Angestellten voll für die kranken Patienten da sein können.

Nina Bautz

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare