Der Minifant wartet auf seine Taufe

+

München - Der Minifant aus dem Tierpark Hellabrunn hat in den vergangenen Wochen ganz schön zugelegt. Jetzt wartet der Dickhäuter auf seine Taufe. Ein Name steht bei den Lesern ganz hoch im Kurs.

Mei, ist der süß! Ganz München ist verliebt in den putzigen Minifanten, der – gut behütet von Mama Temi – durch das Gehege stampft. tz-Leserin Philine Finklenburg hat dieses nette Foto von dem quietschfidelen Baby-Elefanten geknipst. Ludwig hat in den vergangenen Wochen ganz schön zugelegt: Anfang Mai kam das Elefantenbaby im Tierpark Hellabrunn zur Welt, da maß er gerade mal 95 Zentimeter und war noch ziemlich mager.

Der Babyfant bei seinem ersten Auftritt

So süß ist der Münchner Babyfant!

Einen Namen hat der Dickhäuter aber noch immer nicht – noch ist kein Pate für den Minifanten gefunden. Heuer ist „L-Jahr“, alle Neugeborenen im Zoo sollen einen Namen mit diesen Anfangsbuchstaben erhalten. Sie, liebe Leser, haben eifrig Vorschläge gemacht – ganz hoch im Kurs steht bei Ihnen der Name „Ludwig“ (kurz „Wiggerl“).

Schicken Sie uns weiter Ihre Vorschläge an lokales@tz.de!

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare