Polizei nimmt ihn am Hauptbahnhof fest

19-Jähriger klaut Koffer mit wertvollem Inhalt

+
Brillen und Handys befanden sich in einem der beiden geklauten Koffer.

Der Polizei ist es am Hauptbahnhof gelungen, einen Dieb (19) dingfest zu machen, der sich bei anderen Reisenden am Gepäck bedient hatte. In seinem Schließfach fand sich so einiges.

München - Die Bundespolizeiinspektionen Nürnberg und München konnten - wie erst jetzt bekannt wurde- am vergangenen Freitag, dank schneller und zielführender Zusammenarbeit, einen 19-Jährigen in Haft bringen. Ihm wird vorgeworfen, mehrere Brillen und andere Gegenstände, wie zwei Mobiltelefone im Wert von ca. 5.000 Euro gestohlen zu haben.

Der 19-Jährige Rumäne wurde am frühen Freitagmorgen im Münchner Hauptbahnhof kontrolliert. Bei der Befragung machte er widersprüchliche Angaben zum Reisezweck, dem Aufenthalt und seinen weiteren Absichten. Im Schließfach fanden Beamte zwei Gepäckstücke, von denen der Mann behauptete, dass sie ihm gehören. Bei einer Durchsuchung wurden darin Unterlagen zu einer anderen Person sowie mehrere wertvolle Brillen, teilweise mit Rechnung, und auch neuwertige Kleidungsstücke, zum Teil mit Preisetikett, gefunden.

Darauf angesprochen verstrickte sich der Rumäne in weitere Widersprüche. Auf der Dienststelle fanden die Polizisten bei dem Mann auch zwei Mobiltelefone. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass beide mitgeführten Gepäckgegenstände erst kurz zuvor entwendet worden waren. Einer war am 25. Juli einem 58-jährigen Vietnamesen im Hauptbahnhof Nürnberg gestohlen worden. Der Mann hatte eine Anzeige gemacht. Der andere, zweite Koffer konnte einer Diebstahlanzeige vom 27. Juli am Münchner Hauptbahnhof zugeordnet werden. Hier war einem nach Mallorca Reisenden sein Gepäck entwendet worden.

Dank der schnellen Zuarbeit der Kollegen in Nürnberg konnte noch am Freitag Videomaterial gesichtet werden, dass den Rumänen zeigt, wie er im Hauptbahnhof der fränkischen Großstadt einen Koffer an sich nimmt, der ihm aber ganz offensichtlich nicht gehört. Bereits am Freitag wurde der 19-jährige Rumäne dem Haftrichter zugeführt. Dank der vorliegenden, durch zahlreiche Indizien und Beweise untermauerten Vorwürfe wurde von der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft beantragt und der Rumäne auf Entscheidung des Amtsgerichtes München den Justizbehörden zugeführt.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare