Verkehrsbehinderungen wegen aufwändiger Rettungsaktion

33-Jährige bei Unfall am Goetheplatz verletzt

Eine aufwändige Rettungsaktion musste die Feuerwehr wegen eines Verkehrsunfalls am Goetheplatz in München ausführen. Eine 33-Jährige musste aus ihrem Auto befreit werden. 

Am Münchner Goetheplatz kam es am späten Nachmittag, 3. Feburar, zu Verkehrsbehinderungen. Der Grund war ein Autounfall, bei dem eine 33-Jährige laut Polizei mittelschwer verletzt wurde. Ein Audifahrer war in das rechte Heck des Opels der 33-Jährigen gefahren. Für die Rettung mussten die Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr mit einem hydraulischen Gerät  einen Teil des Autos entfernen. Die Einsatzkräfte stabilisierten die Wirbelsäulender Patientin, alles weitere übernahm ein Notarztteam. Drei weitere Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Die Polizei hat die Unfallermittlung aufgenommen.

lvp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mitten in Schwabing: Lichterloh brennender VW-Bus im Video - Zufall verhindert Schlimmeres
Mitten in Schwabing: Lichterloh brennender VW-Bus im Video - Zufall verhindert Schlimmeres
Brutale Gewalt gegen Polizeibeamte: „Ich entging dem Tod nur ganz knapp!“
Brutale Gewalt gegen Polizeibeamte: „Ich entging dem Tod nur ganz knapp!“
Münchner U-Bahn: Takt soll verdichtet werden, doch zwei Parteien blockieren den Vorschlag
Münchner U-Bahn: Takt soll verdichtet werden, doch zwei Parteien blockieren den Vorschlag
OB Dieter Reiter über die Altstadt der Zukunft: Kaum noch Autos, mehr Grün
OB Dieter Reiter über die Altstadt der Zukunft: Kaum noch Autos, mehr Grün

Kommentare