Am U-Bahnhof Fraunhoferstraße

81-Jähriger in öffentlicher Toilette überfallen

+

Großer Schreck für einen Münchner Senior (81) in der Isarvorstadt: Zwei unbekannte Männer überfielen den Mann in der Toilette im Zwischengeschoss an der Fraunhoferstraße. Die Polizei fahndet.

München - Wie die Polizei berichtet, ging der 81 Jahre alte Münchner am Donnerstag, 27. April, gegen 14 Uhr auf die öffentliche Toilette im Zwischengeschoss am U-Bahnhof Fraunhoferstraße. 

Zeitgleich betrat ein weiterer Mann die Toilette, stellte sich rechts neben den Rentner und schaute sich um. Völlig unvermittelt stieß der Unbekannte den 81-Jährigen zur Seite und drückte ihn mit der flachen Hand gegen die Wand. Dort durchsuchte er ihn und nahm aus der Jacken-Innentasche den Geldbeutel an sich. Aus dem Augenwinkel konnte der bedrängte Senior beobachten, wie sein Angreifer den Geldbeutel an eine zweite männliche Person übergab. Letztlich verließen die beiden Unbekannten die Toilettenanlage und flüchteten. Ene Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg, der Rentner wurde nicht verletzt. 

Täterbeschreibung: 

Täter 1: Männlich, ca. 40-50 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlanke Figur, auffallend hageres eckiges Gesicht, Hakennase, dunkler Teint, schwarze kurze Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose.

Täter 2: Männlich, ca. 40-50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, rundliche Kopfform, schwarze Mütze. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Erst Anfang April hatte es schon einen Vorfall in einer Toilettenanlage an der Fraunhoferstraße gegeben, bei dem ein unbekannter Mann einen 11-Jährigen angesprochen und plötzlich angegriffen hatte.

mm/tz

Auch interessant

Kommentare