Nicht auf den Verkehr geachtet

Müllmann (40) von Polizeiauto angefahren

München - Doppelter Dienstunfall: Ein Mitarbeiter der Abfallentsorgung ist am Mittwoch einem Polizeibeamten vors Auto gelaufen und wurde angefahren.

Am Mittwochmittag gegen 13 Uhr befuhr ein 42-jähriger Polizeibeamter mit seinem Dienstfahrzeug die Hans-Sachs-Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Hausnummer 17 fuhr der Polizist links an einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Müllfahrzeug vorbei.

Ein 40-jähriger Mülllader zog vom linken Fahrbahnrand eine Mülltonne in Richtung Müllfahrzeug und betrat, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, die Fahrbahn. Da die Fahrbahn durch das parkende Müllfahrzeuge eingeengt war, konnte der Polizeibeamte einen Zusammenstoß nicht vermeiden.

Er stieß mit dem linken Außenspiegel gegen den 40-Jährigen. Dadurch kam dieser zu Sturz und erlitt multiple Prellungen und Schürfwunden. Aufgrund seiner Verletzung wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare