Schockmoment für Eltern

Amis steigen in Zug - plötzlich sind die Kinder weg

+
Weg war der Zug: Am Hauptbahnhof wurde eine amerikanische Familie zumindest kurzzeitig getrennt.

München - Ein amerikanisches Paar ist in München am Hauptbahnhof in einen Nachtreisezug nach Rom gestiegen und freute sich auf eine entspannte Reise mit der Familie. Blöd nur: Die Kinder waren plötzlich weg.

Die Familie aus Amerika war Dienstagnacht am Hauptbahnhof, um ihre Weiterreise von München nach Rom anzutreten. Wie die Bundespolizei berichtet, sind die Eltern in einen Nachtzug gestiegen und losgefahren. Das Problem: Die beiden Söhne, 12 und 17 Jahre alt, waren nicht mehr aufzufinden. Nachdem die Eltern den ganzen Zug nach ihrem Nachwuchs durchsucht hatten - erfolglos, informierten sie die Polizei.

Eine Streife entdeckte die beiden Buben wenig später - sie waren immer noch am Münchner Hauptbahnhof. Wie sich herausstellte, waren sie gar nicht in den Zug eingestiegen. Die Jugendlichen kamen mit zur Wache, von wo aus die Eltern benachrichtigt wurden. Diese stiegen dann beim nächsten planmäßigen Halt aus und fuhren mit dem Taxi nach München. Dort konnten sie ihre beiden Ausreißer dann gegen Mitternacht von der Polizeiwache abholen.

kg

Auch interessant

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden

Kommentare