Drei Verletzte, zwei Festnahmen

Angriff mit Bierflasche: Schlägerei am Hauptbahnhof

München - Sie traten sich mit Füßen, bewarfen sich mit Flaschen: Mehrere Männer und Frauen haben sich am Hauptbahnhof eine Schlägerei geliefert. Drei wurden verletzt, zwei festgenommen.

Sie stritten sich zuerst verbal, dann gerieten drei Männer aus bislang ungeklärter Ursache auch noch in körperlichen Streit. Wie die Polizei berichtet, griff ein Italiener (52) am Donnerstag gegen 23.15 Uhr einen Deutschen (30) mit einer Bierflasche an.

Als der Italiener zu einem zweiten Schlag mit der vollen Flasche ausholte, riss ihn die Freundin (28) des Deuschen zu Boden. Dann ging auch ihr Freund auf den Italiener los und trat ihm - ähnlich einem Fußballstoß - frontal gegen den Kopf. Der Italiener blieb benommen liegen.

Passanten, die das beobachtete, zogen den Deutschen daraufhin von dem Italiener weg. Doch dann fingen diese auch noch an, miteinander zu schlägern - schließlich lagen auch noch eine 27-Jährige und ein 50-Jähriger am Boden. Auch dem 50-Jährigen trat ein bislang Unbekannter brutal gegen den Kopf.

Bei drei Beteiligten stellten die Polizisten hinterher Alkohol fest: 2,17 Promille bei dem 50-Jährigen, 2,33 Promille bei dem Italiener und 1,9 Promille bei dem Deutschen - dieser war auch erst vor kurzem aus der Haft entlassen worden. Alle drei wurden verletzt und ärztlich behandelt. Der Italiener und der Deutsche wurden schließlich dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Um den Sachverhalt aufzuklären, nutzt die Bundespolizei nun die Videoüberwachung. Einige Täter sind noch flüchtig, deswegen werden auch Aufnahmen aus dem U-Bahn-Bereich ausgewertet.

pak

Rubriklistenbild: © Bodmer Oliver

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare