Nur 36 Stunden nach dem Knabber-Eklat

Kunden verwundert: Mäuse-Bäckerei hat schon wieder offen

+
Nager an den Plätzchen: So sah es am Sonntag in der Bäckerei aus.

München - Am Sonntagabend knabberten noch seelenruhig Mäuse am Weihnachtsgebäck – und 36 Stunden später läuft der Betrieb in der Bäckerei Bachmeier an der Lindwurmstraße wieder weiter.

Die Kunden wunderten sich am Dienstag: Warum darf die Filiale schon wieder öffnen?

Zur Erinnerung: Fotograf Oliver Rauh (50) hatte Mäuse in der Auslage entdeckt. Das Kreisverwaltungsreferat reagierte prompt und schloss die Filiale am Montag – Grundreinigung und Desinfektion samt Kammerjäger! Und das dauert nur einen Tag? „Ja“, erklärt der Chef Christian Bachmeier. „Es wurde sehr intensiv geputzt und desinfiziert. Gleichzeitig haben wir kleine bauliche Mängel behoben, zum Beispiel ein Kanteisen an der Tür montiert, so dass in Zukunft wirklich kein Tier mehr reinkommt.“ Man nehme die Situation sehr ernst.

Das wichtigste sei, dass alle unverpackten Lebensmittel vernichtet worden seien, sagt Johannes Mayer vom Kreisverwaltungsreferat. Man habe kontrolliert, dass die Filiale gründlich gereinigt wurde. Und wie kann es sein, dass Vinzenzmurr, der im selben Laden beheimatet ist, durchgehend geöffnet blieb? „Die Kontrolleure haben dort keinen Mäusebefall festgestellt.“ 

Auch interessant

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare