Hoteliers klagen

Ortstermin Goethestraße: Was tun mit dem Problem-Viertel?

+

Nachdem das Hotel Maritim in der Goethestraße eine internationale Airline als Großkunden verloren hatte, schrieb der Hauseigentümer einen Brandbrief an die Stadt. Am Donnerstag fand nun ein Ortstermin zwischen Vertretern der Stadt und des Hotels statt.

München - „Der Ortstermin hat deutlich gezeigt: Die Beeinträchtigungen für das Hotel Maritim sind nicht hinzunehmen“, sagt Bürgermeister Josef Schmid (47, CSU). Der Chef des Wirtschaftsreferats verspricht, in Gesprächen mit der Polizei nochmals auf die „Problematiken vor Ort“ hinzuweisen. 

Herumstehende Gruppen von Tagelöhnern, Drogenhandel und illegale Prostitution sind Probleme, die viele Hoteliers im Viertel anprangern. Beim Hotel Maritim versammelten sich besonders bei Regen ganze Gruppen von Tagelöhnern beim Durchgang zum Hotel - was gerade Frauen und Familien oft verunsichere, so Hoteldirektor Richard Mayer. 

Beim Ortstermin wurde deshalb diskutiert, wie der Durchgang gesichert werden könnte. Denkbare Lösung wäre etwa ein Tor. Weitere Hoffnung vieler Hoteliers und des Bürgermeisters: Am 25. Juli entscheidet der Stadtrat über das Feinkonzept des Kreisverwaltungsreferats zum „Kommunalen Außendienst“. Mitarbeiter dieser Sheriff-Abteilung könnten ab Anfang nächsten Jahres auch im Bahnhofsviertel Streife laufen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare