Projekt für Menschen auf der Flucht

Bellevue di Monaco: Große Ehre für das Bellevue-Team

Die Initiatoren von Bellevue di Monaco: Till Hofmann und Matthias Weinzierl an der Müllerstraße.
+
Die Initiatoren von Bellevue di Monaco: Till Hofmann und Matthias Weinzierl an der Müllerstraße.

Die Initiatoren von Bellevue di Monaco Till Hofmann und Matthias Weinzierl erfahren eine große Ehre. Die Münchner Sozialgenossenschaft war für den Nationalen Integrationspreis nominiert.

München - Für Till Hofmann und Matthias Weinzierl war allein die Teilnahme schon eine Ehre. Die beiden Vorstandsmitglieder von Bellevue di Monaco durften am Montag im Kanzleramt der Verleihung des Nationalen Integrationspreises beiwohnen. Die Münchner Sozialgenossenschaft war als eine von 33 Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen in Deutschland nominiert worden.

Am Ende ging der Preis an das deutschlandweite Projekt „Brückenbau – Vielfalt begegnen!“. In der Initiative unterstützen arabisch-israelische, jüdisch-israelische und deutsche Spezialisten für psychosoziale Betreuung gemeinsam die Integration und Versorgung von Geflüchteten. Aktuell nehmen über 6000 Schutzsuchende an dem Projekt teil. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, sagte: „Integration gelingt dort, wo es Orte und Gelegenheiten der Begegnung gibt. Solche Orte bleiben aber häufig unsichtbar. Mit dem Integrationspreis wollen wir die positiven Integrationsgeschichten würdigen und sichtbar machen.“

Bellevue di Monaco an der Müllerstraße

Ein solcher Ort ist auch das Bellevue di Monaco an der Müllerstraße. In dem Wohn- und Begegnungszentrum leben 44 Flüchtlinge. Bellevue hatte die drei baufälligen Häuser von der Stadt auf Erbpacht bekommen und renoviert, um Geflüchteten eine neue Heimat und Arbeit zu geben. 

Drei Jahre, nachdem der Stadtrat grünes Licht gegeben hat, eröffnete im Juni das Wohn- und Kulturzentrum für Flüchtlinge und interessierte Münchner. Wir sprachen mit Matthias Weinzierl (46) vom Vorstand der Sozialgenossenschaft des Bellevue.

Damit der geplante Bolzplatz auf dem Dach des Bellevue di Monaco an der Müllerstraße kein Luftschloss bleibt, ist im April ein großer Spendenlauf geplant.

Klaus Vick

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Wirt völlig fassungslos - „Mussten 36.000 Liter Bier vernichten“
Wiesn-Wirt völlig fassungslos - „Mussten 36.000 Liter Bier vernichten“
Wetter in München: DWD gibt neue Warnung aus - und die nächste Wende steht schon bevor
Wetter in München: DWD gibt neue Warnung aus - und die nächste Wende steht schon bevor
Opfer der Corona-Pandemie: Münchner Kult-Hotel macht dicht - „Wir schaffen es leider nicht“
Opfer der Corona-Pandemie: Münchner Kult-Hotel macht dicht - „Wir schaffen es leider nicht“
Corona in München: Mehr als doppelt so viele Neu-Infektionen wie am Vortag - dennoch Trend-Wende?
Corona in München: Mehr als doppelt so viele Neu-Infektionen wie am Vortag - dennoch Trend-Wende?

Kommentare