Zwischen Ost- und Südbahnhof

Betrunkener auf Gleis: Zug legt Vollbremsung ein 

München - Zwei Männer geraten am Donnerstag in den Gleisbereich auf der Strecke zwischen Ost- und Südbahnhof. Jedoch aus völlig unterschiedlichen Gründen.

Was für ein Glück: Ein 24-jähriger Mann ist am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr zwischen München Ost- und Südbahnhof in den Gleisbereich geraten. Er hatte die Orientierung verloren, weil er betrunken war. Zu dieser Zeit fuhr gerade ein Regionalexpress in den Münchner Hauptbahnhof ein. Der Lokführer sah den Mann glücklicherweise und leitete umgehend eine Vollbremsung ein. Der Zug war mit rund 30 Stundenkilometern unterwegs. Die Polizei stellte bei dem Somalier später einen Alkoholwert von fast drei Promille fest.

Schon am Donnerstagnachmittag ereignete sich ein ähnlicher Fall: Dieses Mal musste die Strecke zwischen Ost- und Südbahnhof gesperrt werden wegen eines 29-Jährigen aus Pakistan. Der Mann hatte sich auf der Suche nach dem Weg zu einer Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge verirrt und war dabei auf die Gleise geraten. In beiden Fällen kam es zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr.

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare