Und es wurde noch problematischer

Betrunkener fragt ausgerechnet Polizisten nach einem Parkplatz

Diese Geschichte ist wirklich passiert: Ein betrunkener Münchner hat seinen VW trotz Verbots auf einem Bürgersteig abgestellt - und dann auch noch Polizisten gefragt: Darf ich das?

München - Ein 59-jähriger Münchner hat am Dienstagabend sein Auto verbotswidrig auf dem Gehweg in der Arnulfstraße abgestellt. Anschließend ging er Polizeibeamten, um nachzufragen, ob er so parken dürfe. Die Polizisten rochen die Alkoholfahne und kontrollierten ihn: 0,8 Promille. 

Es wurde daher ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Die wichtigsten und besten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt - mein Viertel“

mm/tz

Rubriklistenbild: © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Schläge, Tritte, Schreie: Gewaltexzess am Stachus
Schläge, Tritte, Schreie: Gewaltexzess am Stachus
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Bewegender Facebook-Post: Münchner Feuerwehr trauert um zwei tote Kameraden
Bewegender Facebook-Post: Münchner Feuerwehr trauert um zwei tote Kameraden
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt

Kommentare