In der Nacht auf Freitag

Betrunkene brausen mit Caddy durch den Bahnhof

+
Ein betrunkenes junges Pärchen hat sich in der Nacht auf Freitag einen Elektro-Caddy der Deutschen Bahn geschnappt und ist damit mehrere Minuten lang über die Bahnsteige gebraust.

München - Ein betrunkenes junges Pärchen hat sich in der Nacht auf Freitag einen Elektro-Caddy der Deutschen Bahn geschnappt und ist damit mehrere Minuten lang über die Bahnsteige gebraust.

Wie die Bundespolizei mitteilt, meldete ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Freitag gegen 1.30 Uhr, dass zwei Personen mit einem Elektromobil im Hauptbahnhof herumfuhren.

Eine Streife fand schließlich auf Gleis 18 einen 23-jährigen Münchner aus der Maxvorstadt, der sich den Caddy geschnappt hatte. Hinter ihm saß seine 23-jährige Beifahrerin aus Milbertshofen. Nach ersten Ermittlungen war es dem jungen Mann unberechtigterweise gelungen, das Gefährt zu starten. Mehrere Minuten lang brauste er über den Querbahnsteig und einige Bahnsteige. Reisende wurden nach Polizeiangaben nicht gefährdet.

Das Pärchen machte freiwillig einen Alkoholtest. Beim Fahrer ergab sich ein Atemwert von 1,38 Promille, bei der jungen Frau von 0,09 Promille. Gegen den 23-jährigen Studenten wird nun unter anderem wegen unbefugtem Gebrauch eines Fahrzeugs ermittelt.

Der Caddy ist ein akkubetriebenes Servicemobil der Deutschen Bahn, das zum Transport von Gehbehinderten oder älteren Menschen benutzt wird.

pak

Auch interessant

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare