An der Lindwurmstraße

BMW rast in Verkehrskontrolle: Zwei Polizisten schwer verletzt

BMW Polizeisperre
1 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
2 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
3 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
4 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
5 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
6 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
7 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.
BMW Polizeisperre
8 von 18
Ein BMW ist am Montagmorgen an der Lindwurmstraße in eine Polizeisperre gerast.

Schwerer Unfall an der Lindwurmstraße nahe des Sendlinger Tor-Platzes: Ein BMW ist offenbar ungebremst in eine Verkehrskontrolle der Polizei gerast. Zwei Polizisten wurden schwer verletzt.

München - Bei einer Verkehrskontrolle auf der Lindwurmstraße wurden in der Nacht zum Montag zwei Polizisten schwer verletzt. Die Beamten, 30 und 26 Jahre alt, führten gerade eine Verkehrskontrolle an der Lindwurmstraße durch. Dabei kontrollierten sie ein Fahrzeug auf der rechten Fahrspur und verengten die Lindwurmstraße auf einen Fahrstreifen. 

Während die Beamten gegen 2.40 Uhr einen 26-jährigen Daimlerfahrer kontrollierten, fuhr ein BMW-Fahrer mit seinem Fahrzeug der M-Serie ebenfalls auf der Lindwurmstraße stadtauswärts. Beim zu engen Vorbeifahren der Kontrollstelle touchierte er den geparkten Daimler an der geöffneten Türe. Dabei wurde die hintere Türe herausgerissen, die Fahrertüre komplett nach vorne gebogen und die Polizisten zu Boden gerissen - die Männer hatten sich zwischen beiden Türen befunden.

Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr München alarmierte daraufhin mehrere Einsatzmittel zur Unfallstelle. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurden die beiden Polizeibeamten mit schweren Verletzungen in Schockräume von Münchner Kliniken transportiert. Eine weitere Polizistin (22) erlitt einen Schock und wurde vor Ort von den Einsatzkräften betreut. Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptfeuerwache unterstützte bei der medizinischen Erstversorgung und leuchtete die Unfallstelle aus. Der Unfallfahrer gab an, er habe die Situation aus Übermüdung nicht erkannt.

Während der Rettungsmaßnahmen und der Arbeiten des Unfallkommandos der Polizei wurde die Fahrbahn komplett gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro.

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Bilder vom super-sonnigen Dult-Start
Bilder vom super-sonnigen Dult-Start
Stadt
Hier bleibt die Miete stabil: Gilt der Luxus-Schutz auch bei Ihnen?
Hier bleibt die Miete stabil: Gilt der Luxus-Schutz auch bei Ihnen?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion