Feuerwehreinsatz an der Schillerstraße

Brand in Küche: Hotel evakuiert

München - In der Küche eines Gebäudes an der Schillerstraße in München hat es gebrannt - der Rauch war so stark, dass ein benachbartes Hotel evakuiert wurde.

Wie die Feuerwehr mitteilt, ging der Alarm am Montag gegen 15.40 Uhr ein. Der Mitarbeiter eines Ladens an der Schillerstraße teilte mit, dass es in einem Raum gebrannt habe, dieser aber wohl gelöscht sei. Die Einsatzkräfte rückten aus und stellten den Brandherd in der Küche fest.

Noch während sie die Glut endgültig löschten, meldeten sich Mitarbeiter eines benachbarten Hotels, in dem gleich mehrere Stockwerke völlig verraucht waren. Die Hotelangestellten hatten aber bereits ganze Arbeit geleistet und alle evakuiert. Bis auf einen Mann, der versucht hatte, die Flammen selbst zu löschen, gab es niemand verletzten. Der Mann klagte über leichte Beschwerden.

Zur Ursache und Schaden kann derzeit noch nichts gesagt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare