Polizei nimmt Täter fest

Raub-Attacke am Hauptbahnhof

München - Ein Jugendlicher ist am Mittwochabend in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs ausgeraubt worden. Doch die Täter kamen nicht weit.

Ein 17-jähriger Tunesier ging am Mittwoch gegen 21.00 Uhr zu Fuß vom Hauptbahnhof in Richtung Schillerstraße. An der Ecke Bayerstraße/Schillerstraße kamen ihm zwei 17-jährige Jugendliche aus Mali und Gambia entgegen. Als sie auf gleicher Höhe waren, schlug einer der Beiden dem 17-jährigen Tunesier ins Gesicht. Unmittelbar darauf griff der Schläger in die linke Hosentasche des Tunesiers und entwendete mehrere Geldscheine.

Im Anschluss flüchtete er. Der Tunesier wollte sofort die Verfolgung aufnehmen und wurde zunächst von dem zweiten Täter daran gehindert. Nachdem er ihn zur Seite schieben konnte, lief er dem Flüchtigen nach.

Gleichzeitig verständigte er die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten beide Räuber in Bahnhofsnähe festgenommen werden. Sie werden heute zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Meistgelesen

Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare