Feuer im Papierkorb

Bürobrand wegen glimmendem Streichholz

+

München - Nachdem er sich eine Zigarette angezündet hatte, warf er das ausgeblasene Streichholz in den Papierkorb. Wenig später brannte das ganze Büro.

Am Sonntag gegen 12.20 Uhr befand sich ein 67- jähriger Münchner in seinem Büro in der Klenzestraße und zündete sich eine Zigarette mit einem Streichholz an. Nachdem er das Streichholz ausgeblasen hatte, warf er es in den Papierkorb und verließ anschließend das Büro.

Kurze Zeit später brannte der Papierkorb und das Feuer breitete sich im Büroraum aus. Durch den Brandgeruch wurde der 67- Jährige auf das Feuer aufmerksam und versuchte es noch vergeblich mit Wasser zu löschen. Dabei zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Der 67-Jährige kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Andere Bewohner des Hauses blieben unverletzt.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare