Feuerwehreinsatz in der Klenzestraße

Chlorgas im Schwimmbad

München - Bei Arbeiten in einem Schwimmbad in der Klenzestraße ist Chlorgas ausgetreten. Polizei und Feuerwehr mussten anrücken.

Am Donnerstag gegen 8.50 Uhr ist nach Arbeiten in einem privaten Schwimmbad in der Klenzestraße Chlorgas ausgetreten. Arbeiter setzten in dem Schwimmbad Schweinwerfer ein. Dazu mussten sie zuerst das Wasser ablassen. Bei den Arbeiten blieb eine Dosiereinrichtung in Betrieb, die weiterhin chemische Wasserzusätze abgab. Diese vermischten sich mit der geringen Menge des Restwassers und es entstand Chlorgas.

Die Feuerwehr war vor Ort, führte Messungen durch und in Zusammenarbeit mit dem Schwimmbadtechniker wurde das Schwimmbad wieder geflutet, so dass die Konzentration auf ein normales Niveau zurückgeführt werden konnte. Die Hausbewohner mussten nicht evakuiert werden. Es wurde niemand verletzt. Während der Arbeiten mussten die Straßen im Umfeld gesperrt werden.

Über 20 Polizeibeamte waren im Einsatz. Die genaue Ursache des Chlorgasaustritts ist laut Polizei noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare