Er ging lieber zur S-Bahn

Keine Lust auf Ausflug: Dementer Mann büxt aus

München - Eigentlich wollte eine ältere Frau zusammen mit ihrem Mann einen Spaziergang machen. Doch der demente Rentner büxte stattdessen aus - und fuhr nach München.

Das ältere Ehepaar aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wollte am Donnerstagnachmittag einen Ausflug machen. Wie die Bundespolizei mitteilt, war die Frau gerade dabei, sich fertig zu machen, als ihr 64-jähriger Mann, der an Alzheimer leidet, unbemerkt die Wohnung verließ.

Der 64-Jährige ging zur S-Bahn und fuhr nach München. Am Hauptbahnhof ging er schließlich in die Kantine der Deutschen Bahn. Gegen 14.30 Uhr fiel dem Personal auf, dass sich der Mann ungewöhnlich verhielt. Sie riefen die Bundespolizei dazu, die den Mann ansprach und ihn mit auf die Wache nahm. Dort brauchte es mehrere Anläufe sowie viel Geduld und Einfühlungsvermögen, bist der 64-Jährige seine Telefonnummer verriet.

Die Polizisten riefen daraufhin die Ehefrau an, die ihren Mann bereits als vermisst gemeldet hatte. Gegen 16 Uhr brachte eine Streife den 64-Jährigen wieder nach Hause und übergab ihn seiner Frau.

Erst vor einigen Tagen hatte die Bundespolizei mit ähnlichen Herausforderungen zu tun. Zuerst brachten die Beamten einen 77-Jährigen und dann eine 83-Jährige wieder zu ihren Verwandten. Beide hatten sich im S-Bahn-Bereich verlaufen.

Die Bundespolizeiinspektion weist darauf hin:

Angehörige können die Zuordnung von Verwandten, die an Demenz leiden, vereinfachen, indem sie eine Telefonnummer in die Kleidung einnähen. Hilfreich ist auch ein entsprechender Hinweis auf einem Halskettenanhänger oder auf einem Armband.

Auf die Angabe der Adresse sollte hingegen verzichtet werden, damit Straftäter die Hilflosigkeit der Person nicht ausnutzen können.

Es empfiehlt sich zudem, mehrere aktuelle Fotos der erkrankten Person bereitzuhalten. Angehörige sollten sich darüber hinaus stets die Art und Farbe der aktuellen Bekleidung merken.

Weitere Tipps und Informationen für Angehörige finden Sie unter: http://www.bmg.bund.de/pflege/demenz/hilfe-fuerangehoerige. html

pak

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare