Am Hauptbahnhof

In Drogeriemarkt: Männer klauen mehrere teure Rasierklingen

München - Zwei Männer klauten am Montagabend mehrere teure Rasierklingen in einem Drogeriemarkt am Hauptbahnhof. Doch sie hatten die Rechnung ohne den Ladendetektiv gemacht.

Wie die Polizei mitteilt, beobachtete der Detektiv eines Drogeriemarktes am Hauptbahnhof am Montag gegen 18 Uhr zwei Männer, die Waren aus dem Regal nahmen und einsteckten.

Zunächst stellte der Ladendetektiv einen 31-jährigen Tschechen, der an der Kasse lediglich eine Zahnbürste vorzeigte und bezahlte. Kurze Zeit später entdeckte der Detektiv den Komplizen des 31-Jährigen im Hauptbahnhof und informierte drei Bundespolizisten. Als diese den 41-jährigen Tschechen ansprachen, war er sofort aggressiv und weigerte sich, zur Wache mitzukommen. Dabei versuchte er auch erfolglos, nach den Beamten zu treten und sie mit einem Kopfstoß zu treffen. Der Jüngere hingegen war geständig.

Ein Atemalkoholtest ergab 2,38 Promille bei dem 41-Jährigen. Als die Beamten beide Männer durchsuchten, fanden sie das Diebesgut: mehrere original-verpackte teure Rasierklingen im Gesamtwert von 151,60 Euro.

Die Staatsanwaltschaft ordnete gegen den 41-jährigen Tschechen Haftvorführung wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Diebstahl an. Sein Komplize wurde erkennungsdienstlich behandelt und durfte die Dienststelle nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.

pak

Rubriklistenbild: © picture-alliance

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare