Inhalt einer Plastiktüte angezündet

Feuer-Angriff auf Obdachlosen am Hauptbahnhof: Täter noch flüchtig

Ein Obdachloser ist in der Nacht auf Donnerstag am Münchner Hauptbahnhof Opfer eines Brandanschlags geworden. Die Polizei sucht noch nach den Tätern und bittet um Mithilfe.

München - Die Polizei fahndet weiter nach den zwei jungen Männern, die in der Nacht auf Donnerstag am Hauptbahnhof beinahe einen Obdachlosen in Brand gesteckt hätten. Die beiden Täter – etwa 18 bis 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, arabisch-nordafrikanisches Aussehen – zündeten wie berichtet gegen 0.50 Uhr den Inhalt einer Plastiktüte an, die der schlafende 51-Jährige direkt neben sich auf dem Boden stehen hatte. Zuvor hatten sie den Mann noch gedemütigt, indem sie ihn fotografierten und Selfies mit ihm machten.

Die Jugendlichen flüchteten mit einer S-Bahn der Linie 2 Richtung Petershausen. Zeugen wurden auf das Feuer aufmerksam, einer rief per Notrufsäule am Bahnsteig um Hilfe, zwei andere stießen die brennende Plastiktüte von dem Obdachlosen weg. Hinweise an die Polizei unter 089/29 10-0.

weg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Probleme bei der S2
S-Bahn München: Probleme bei der S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare