Aloft in der Bayerstraße

Feueralarm im neuen Hotel

+
Nach 20 Minuten konnten die Gäste wieder ins Hotel.

München - Feueralarm im neuen Hotel Aloft. Feuerwehrler müssten mit Äxten und Feuerlöschern ausrücken und ins Gebäude stürmen. Nur wenig später folgte die Entwarnung.

Schrecksekunden Freitagvormittag im neuen Hotel Aloft in der Bayerstraße: Feuerwehrler stürmten gegen 11 Uhr mit Äxten und Feuerlöschern ins Gebäude! Das Hotel war zu diesem Zeitpunkt bereits evakuiert worden. Die Gäste sammelten sich vorm Haupteingang, wurden vom Personal betreut und beruhigt. Kurze Zeit später die Entwarnung: Ein Fehlalarm in der Tiefgarage des Hotels löste nach tz-Informationen den Einsatz aus. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen und 36 Einsatzkräften vor Ort.

„Die Brandmeldeanlage wurde ausgelöst, also haben wir sofort unsere Löschzüge losgeschickt. Nach 20 Minuten war alles vorbei“, sagt Stefan Kießkalt von der Brandinspektion.

Was den Fehlalarm verursacht hat? „Das müssen wir jetzt noch prüfen. Vielleicht war es nur eine technische Störung, oder jemand hat in der Nähe eines Brandmelders geraucht“, sagt Kießkalt. Erst vor einer Woche wurde das Hotel in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof eröffnet. Weltweit gibt es seit der Gründung 2008 über 90 Filialen der Kette.

bok

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare