Frauchen bekommt Schreck ihres Lebens

Wie "Cinderella" beim Gassi-Gehen plötzlich verschwand

+
Da kroch sie wieder aus ihrem Loch: kleine Hündin Cinderella.

München - Der kleine Hund "Cinderella" hat seinem Frauchen beim Gassi-Gehen in München einen gehörigen Schrecken eingejagt: Plötzlich war das Tier nämlich spurlos verschwunden.

Am Nachmittag war eine Münchnerin mit ihrem Hund an der Richelstraße in München unterwegs. Der Terrier war wohl neugierig und schlüpfte unter einen Baucontainer, der auf Holzbohlen stand und einen offenen Kanalschacht absicherte. Der kleine Hund passte bequem darunter, dürfte seine Exkursion aber auch umgehend bereut haben: Wie die Feuerwehr berichtet, rutschte er in den Schacht und fiel 1,50 Meter tief hinein.

Ende gut, alles gut: Die Feuerwehr brachte das Tier seiner Besitzerin wieder gesund zurück.

Die Einsatzkräfte mussten den Baucontainer mit speziellen, sogenannten Zahnstangenwinden anheben und sichern. Anschließend konnte ein Feuerwehrmann unter den Container kriechen und die kleine Cinderella wieder in die Freiheit befördern. Unverletzt konnte sie ihrer glücklichen Besitzerin übergeben werden. Ein gutes Ende für Hund und Frauchen - wie im Märchen eben.

kg

Auch interessant

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare