Einsätze am Sonntag

Feuerwehr: Gleich drei Mal Alarm im Bahnhofsviertel

München - Gleich drei Einsätze in der Schillerstrasse haben die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden auf Trab gehalten.

Im ersten Obergeschoß einer Tabledance Bar war aus unbekannter Ursache in einem Flur gelagertes Büro- und Informationsmaterial in Brand geraten. Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptfeuerwache, das eigentlich zu einem anderen Einsatz in der Schillerstrasse unterwegs war, wurde noch während der Anfahrt durch die Leitstelle zu dem gemeldeten Zimmerbrand alarmiert. Das traf bereits nach kürzester Zeit an der Einsatzstelle ein und begann sofort mit den Brandbekämpfungsmaßnahmen.

Die Einsatzkräfte drangen unter schwerem Atemschutz in das vollständig geräumte Gebäude ein und konnten das Feuer innerhalb weniger Minuten löschen. Wegen der fensterlosen Bauweise des Sozialtraktes zogen sich die Lüftungsmaßnahmen über längere Zeit hin.

Der Schaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Den ursprünglichen Einsatz in einer anderen Tabledance Bar übernahmen Einsatzkräfte der Feuerwache „Westend“. Dabei ging es um eine dringende Türöffnung für den Rettungsdienst. Kurze Zeit später wurde die Feuerwehr noch zu einer automatischen Feuermeldung in ein Hotel ebenfalls in der Schillerstrasse alarmiert. Hier war Zigarettenrauch Grund für den Alarm.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Jugendliche (16) hüpfen auf Auto herum - als der Besitzer sie entdeckt, eskaliert die Situation völlig
Jugendliche (16) hüpfen auf Auto herum - als der Besitzer sie entdeckt, eskaliert die Situation völlig

Kommentare