Was Sie zur "kleinen Wiesn" wissen müssen

Frühlingsfest München: Kommt man eigentlich problemlos ins Zelt?

+
Das Hippdrom, einst geführt von Sepp Krätz, wird nun von dessen Ehefrau und seiner Schwester betrieben.

München - Wie bekomme ich einen Platz im Zelt beim Münchner Frühlingsfest? Von wann bis wann läuft das Frühlingsfest? Was gibt es zum Riesen-Flohmarkt auf der Wiesn zu wissen? Hier gibt's alle Infos zur 51. Ausgabe der "kleinen Wiesn".

Weiß-blauer Himmel, bunte Schaustellerbuden und volle Festzelte - dafür steht auch die "kleine Wiesn". Von Freitag, 17. April an läuft das 51. Frühlingsfest München auf der Theresienwiese, mit 17 Tagen Programm für die ganze Familie. Mehr als 400.000 Besucher werden erwartet, 117 Schausteller empfangen die Gäste mit ihrem vielfältigen Angebot. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen über das Frühlingsfest München.

Frühlingsfest München: Die Eröffnung

Die Eröffnungsfeierlichkeiten fürs Frühlingsfest München beginnen am Zirkusspitz, Theresienhöhe 5, am Freitag, 17. April, um 14:30 Uhr. Begleitet vom Prunkwagen der Schausteller, Musikkapellen und Brauereigespannen ziehen die Ehrengäste, Wirte und Schausteller zur Theresienwiese, Haupteingang der Wirtsbudenstraße. Ein Standkonzert der Festzeltkapellen und traditionelle Böllerschützen leiten den Start des Festzuges ein. O'zapft wird beim Frühlingsfest München um 16 Uhr.

Frühlingsfest München: Die Festzelte

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zwei Festzelte am Münchner Frühlingsfest: Das Hippodrom, geführt von der Wirtsfamilie Krätz, bietet Platz für rund 2000 Gäste. Tagsüber erwartet die Besucher gediegene bayerische Musik, abends steigt dann die Promi-Dichte bei Party-Krachern und Stimmungshits mit Original-Oktoberfest-Kapellen.

In der Festhalle Bayernland, die von der Festwirtsfamilie Schöniger betrieben wird, geht es gemütlich bayerisch zu, mit abwechslungsreichen Bands, die jeden Gassenhauer kennen.

Dazu kommt mit dem Münchner Weißbiergarten noch ein Biergarten, den viele schon vom Oktoberfest kennen. Wirt und Schaustellervorstand Edmund Radlinger ist vor allem für seine Familienfreundlichkeit bekannt.

Frühlingsfest München: Wie bekomme ich einen Platz im Zelt?

Im Gegensatz zum Oktoberfest ist es auf der "kleinen Wiesn" nicht ganz so schwierig, einen Sitzplatz zu erwischen. An den Wochenenden, besonders bei schönem Wetter, kann es auf dem Frühlingsfest München aber doch mal eng werden. Veranstaltungsleiterin Yvonne Heckl hat ein paar Tipps auf Lager, wie man problemlos in die Zelte auf dem Frühlingsfest kommt: "Zieht's Euch goldig an, seid's eine nette Clique mit schöner Frühlingsstimmung, dann geht was." Unter der Woche sind die Zelte nur selten überfüllt. "Freitag- und Samstagabend kann es schon sein, dass wir mal für eine Stunde zusperren müssen", sagt Heckl. Ihre Empfehlung, falls man auf dem Frühlingsfest doch vor verschlossenen Türen steht: "Dreht's noch gemütlich eine Runde." Das machen viele aus den Zelten auch - und dann werden wieder Plätze frei. "Die Bedienungen kommen dann raus und sagen zum Beispiel: Wir haben wieder fünf Plätze", erklärt Heckl.

Heißt: Auf dem Frühlingsfest München bekommt man verglichen mit der Wiesn sehr leicht einen Platz. Und anders als auf dem Oktoberfest, bei dem auch Warten oft nichts hilft, reicht meist ein wenig Geduld.

Frühlingsfest München: Public Viewing

Für alle Fußballfans gibt's die Spiele der Champions League und die Halbfinals des DFB-Pokals auf dem Münchner Frühlingsfest auf Leinwand zu sehen. Die Viertelfinal-Rückspiele finden am Dienstag, 21. April, und am Mittwoch, 22. April statt, die Pokalspiele inklusive dem deutschen Clasico Bayern gegen Dortmund, am Dienstag, 28. April, und Mittwoch, 29. April. Um Plätze muss man sich dabei keine Sorgen machen, sagt Yvonne Heckl: "Unter der Woche ist das gar kein Problem."

Frühlingsfest München: Der Riesen-Flohmarkt auf der Theresienwiese

Bayerns größter Flohmarkt ist mittlerweile mehr als nur ein Geheimtipp und ein Pflichttermin für alle leidenschaftlichen Sammler und Schnäppchenjäger. Am Samstag, 18. April, organisiert das Bayerische Rote Kreuz den Riesen-Flohmarkt auf der Theresienwiese - direkt neben dem Münchner Frühlingsfest. An rund 2000 Ständen ist von der gebrauchten Gitarre über alte Gameboy-Spiele bis zu antiquarischen Schmuckstücken alles zu finden. Die besten Stücke gibt's natürlich in der Früh: Der Riesen-Flohmarkt beginnt um 7 Uhr und dauert bis etwa 16 Uhr. Wer auf Schnäppchenjagd ist, kommt eher gegen Ende und sichert sich günstig die Schätze, die die Verkäufer nicht mehr mit nach Hause nehmen wollen. Der Riesen-Flohmarkt ist für viele ein absoluter Pflichttermin auf dem Frühlingsfest München.

Frühlingsfest München: Familientag für Kinder und Eltern

Traditionell gehört der Dienstag auf der Theresienwiese den kleinen und kleinsten Volksfest-Fans. Für Kinder und Familien gelten an den beiden Dienstagen beim Frühlingsfest vergünstigte Preise beim Essen und den Fahrgeschäften. Außerdem erwartet die Münchner Kids ein nettes Rahmenprogramm. Unter anderem mit dabei: Kinderschminken und Zauberer.

Frühlingsfest München: Die großen Feuerwerke

Jeden Freitag leiten die Feuerwerke das Frühlingsfest-Wochenende ein. Ab 22 Uhr werden ganz spezielle Feuerwerkskörper in den Münchner Himmel geschossen. Den Anfang macht ein "Brillantfeuerwerk", ein Mix aus barockem Bodenfeuerwerk und Höhenfeuerwerk. Dabei kommen Zylinderbomben, Brockateffekte und rote Wasserfälle zum Einsatz. Eine Woche später folgt dann ein "Musikfeuerwerk". Hierbei wird eine spezielle Choreografie ausgewählter Musik mit den Feuerwerkskörpern synchronisiert. Absolut sehenswert! Aber Vorsicht: Rechtzeitig kommen, bei den Feuerwerken ist traditionell jede Menge los auf dem Frühlingsfest München.

Frühlingsfest München: Tag des Brauchtums

Auch 2015 dürfen sich die Gäste wieder auf den "Tag des Brauchtums" freuen, der am Sonntag, 26. April, bereits zum vierten Mal auf dem Frühlingsfest stattfindet. In einem sehr umfangreichen und abwechslungsreichen Programm wird den Gästen bayerisches Brauchtum und Tradition nahe gebracht. Die Schausteller präsentieren in einer Ausstellung unter freiem Himmel ihre alten Zugmaschinen und Orgeln. Rosserer Florian Schelle führt eine Auswahl an Pferdegespannen und Pferdefuhrwerken vor und zeigt das Einspannen von Pferden, sowie das Lenken und Fahren der Gespanne. Der Tag des Brauchtums auf dem Frühlingsfest München beginnt mit einem Salutschießen der Kompanie Waakirchen, begleitet von den Oktoberfest-Musikanten unter der Leitung von Wolfgang Grünbauer. Anschließend marschieren die Teilnehmer mit Musik in die jeweiligen Festzelte. Zusätzlich hat der Förderverein Bairische Sprache und Dialekte einen dauerhaften Stand auf dem Münchner Frühlingsfest, an dem Besucher ihre Bairisch-Kenntnisse beweisen können.

Frühlingsfest München: Oldtimertreffen

Wer auf knatternde Motoren und auf seltene Raritäten steht, für den ist das Oldtimer-Treffen vom ACM (Automobil Club München) beim Frühlingsfest München sicher das Richtige. Am Sonntag, 19. April, kann man die Oldies auf der Theresienwiese umsonst bestaunen und beim Auto-Korso über das Festgelände hautnah in Aktion erleben.

Frühlingsfest München: Straßenkünstlerwettbewerb

Den Abschluss des Frühlingsfestes bildet der große Straßenkünstlerwettbewerb am Sonntag, 3. Mai, ab 11 Uhr. Aufgrund des großen Erfolges der vergangenen Jahre lädt die Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller wieder alle Straßenkünstler ein, die dem Frühlingsfest-Publikum ihr Können präsentieren möchten. Für die Besucher zeigen die Musiker, Clowns, Jongleure und Zauberer dann ihr faszinierendes Können. Preise gibt es nicht nur für die Künstler zu gewinnen, sondern auch für die Zuschauer.

Das gesamte Programm gibt's auf der Internetseite des Münchner Frühlingsfestes nochmal zu Nachlesen.

dg

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare