Handfester Streit

Geraucht! Wirt sticht Gäste nieder

+
Gastwirt Dimokritos A. auf der Anklagebank

München - Eine qualmende Zigarette im Wirtshaus hat einen blutigen Streit ausgelöst: Gastwirt Dimokritos A. (39) stach den Raucher und dessen Freund nieder.

Jetzt muss sich der in Georgien geborene Grieche wegen versuchten Mordes in zwei Fällen vor dem Schwurgericht verantworten. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum 2. Dezember 2012 im Lokal „Wolf und Mond“ in der Kapuzinerstraße. Vier Gäste saßen nach Mitternacht noch in der Boazn. Der Wirt ratschte mit einem Gast am Tresen, als sich Eduardos T. eine Zigarette anzündete. „Hier ist Rauchen verboten“, fegte er den 40-Jährigen an.

Der Gast löschte seine Zigarette, doch der barsche Ton des Wirts hatte ihn wütend gemacht. Er stand auf und ging auf Dimokritos A. zu: „Was hast du hier überhaupt zu sagen?“ Der Angeklagte ging darauf in die Küche, wo er sich ein Messer schnappte, mit dem er zuvor Zitronen geschnippelt hatte. Kellnerin Merida S. ahnte schon Böses und versuchte die Gäste zu überreden, schnell abzuhauen. Auch ohne Bezahlung. Doch da stand der bärtige Wirt schon im Lokal versetzte dem Raucher einen Stich in den Oberkörper. Der Angeklagte: „Ich wollte mich nur verteidigen.“

Achileas C. (38) versuchte, dem Wirt die Waffe zu entwinden. Ein beinahe tödlicher Fehler, denn der wütende Wirt rammte ihm mit voller Wucht das Messer in den Bauch! „Er wollte den Geschädigten C. für seine Einmischung abstrafen“, so Staatsanwalt Andreas Franck. Der Prozess geht weiter.

Ebu

Auch interessant

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare