Bezirksausschuss will mehr Pflanzen

Grün-Offensive in der Ludwigs- und Isarvorstadt: Diese Orte sollen erblühen 

+
In der Ludwigs- und Isarvorstadt soll es eine Grün-Offensive geben. 

Mehr Grün für die Ludwigs- und Isarvorstadt: Das fordert der Bezirksausschuss 2. Doch die geplnate Grün-Offensive soll erst der Anfang sein. 

München - Der Bilderbuch-Frühling hat fraktionsübergreifend den Bezirksausschuss 2 inspiriert. Die Stadtviertelpolitiker wollen mehr Früh- und Spätblüher auf blütenarmen Wiesen in der Ludwigs- und Isarvorstadt sehen. Einstimmig forderten sie, die städtische Gartenbauabteilung solle öffentliche Wiesen, die bisher fast ausschließlich als Hundeklo genutzt würden, mit Blumenrabatten und geeigneten Heckenpflanzungen aufwerten. Das diene auch Bienen und Schmetterlingen. Möglichkeiten dafür sieht man am Baldeplatz, auf der Wiese zwischen Ende der Wittelsbacher- und Auenstraße und rund um den Westermühlsteg.

Doch die Wünsche für das Viertel gehen noch wesentlich weiter. Da hier unterm Strich insgesamt nur sehr magere 4 Prozent Grünfläche zur Verfügung stehen, sollten möglichst viele Fassaden und Dächer an städtischen Gebäuden und Bauwerken begrünt werden, und zwar schon bis Ende 2019, so die Lokalpolitiker. Deshalb brauche es jetzt eine verbindliche Planung. Ziel ist es, Luft und Klima zu verbessern, der Schadstoffbelastung entgegenzuwirken und Vögeln und Insekten mehr Lebensräume zu schaffen. Die städtische Gebäudebegrünung soll außerdem auch ein Vorbild für private Eigentümer werden.

Lesen Sie auch: „Kempers & Crowd“: Ehepaar erfüllt sich Traum vom eigenen Café

bus

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Isarvorstadt - mein Viertel“

Auch interessant

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare