Am Hauptbahnhof

Betrunkener schlägt Bahn-Mitarbeiter und wirft mit Döner

München - Drei Betrunkene klauen einem Bahn-Mitarbeiter am Hauptbahnhof den Fahrzeugschlüssel. Als der ihn zurückfordert, schlägt einer der Männer zu  - und wirft einen Döner nach seinem Opfer.

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurden die Beamten am Sonntagmorgen, 24. Mai, gegen 3 Uhr Früh alarmiert. Sie fanden auf Höhe von Gleis 24 auf dem Querbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes mehrere Personen vor, die offenbar in Streit geraten waren. Wie sich später herausstellte, waren vier der Beteiligten betrunken. Sie hatten zwischen 1,34 und 2,24 Promille.

Die Männer hatten an einem Reinigungsfahrzeug, dass am Querbahnsteig des Hauptbahnhofes abgestellt war, den Schlüssel abgezogen. Ein 52-jähriger Reinigungsarbeiter hatte ihn stecken gelassen,,während er arbeitete. Als er zurückkam, bat er, die Schlüssel zurückzugeben. Doch einer der Männer, ein 25-Jähriger aus Pasing, soll daraufhin zugeschlagen haben. Außerdem soll er einen Döner auf den DB-Mitarbeiter geworfen haben.

Der Reinigungsarbeiter erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Gegen den 25-Jährigen wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung und Diebstahl eingeleitet.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren

Kommentare