Belästigung am Hauptbahnhof

Am Bahnsteig: Mann (65) haut Frau auf den Hintern und wird dann noch deutlicher

+
Eine Streife der Bundespolizei (Symbolbild).

Ein älterer Herr soll laut Polizei am Mittwoch eine Frau am Hauptbahnhof erst geschlagen und dann noch beleidigt haben. Der Fall hat ein Nachspiel für den Mann mit der locker sitzenden Zunge.

München - Am Dienstag meldete sich eine Frau bei der Polizei: Ein Mann soll ihr gegen 18.30 Uhr am Querbahnsteig des Hauptbahnhofes München einen heftigen Schlag auf den Hintern verpasst haben. Damit aber noch nicht genug: Außerdem rief er laut Polizei der 49-Jährigen noch die unflätige Bemerkung „geiler Arsch“ hinterher. 

Beamte der Bundespolizei machten sich auf den Weg und suchten den Querbahnsteig ab. Und tatsächlich fanden sie einen Mann, auf den die Beschreibung der Frau passte: Ein 65-jähriger Deutscher aus Penzing (Landkreis Landsberg am Lech). 

Der Mann wollte sich gegenüber der Polizei nicht zur Sache äußern. Die Frau aus Köln erstattete Anzeige. Ermittlungen wegen Beleidigung auf sexueller Basis wurden eingeleitet. 

Lesen Sie auch: Sexuelle Belästigung im Zug: Mann begrapscht junge Frau am Oberschenkel

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer

Kommentare