Er kippte unvermittelt um

Mit dem Kopf gegen die Tram: Mann (38) bei Zusammenprall schwer verletzt

Als der Fahrer reagieren konnte, war es schon zu spät. Ein 38-Jähriger hat sich beim Zusammenprall mit einer Trambahn schwere Verletzungen zugezogen.

München - Am Samstag gegen 19.20 Uhr hielt sich ein 38- Jähriger am Bahnhofsplatz an der Ostseite des Münchner Hauptbahnhofs auf. Zur gleichen Zeit fuhr ein 54-Jähriger Trambahnführer der Linie 16, nachdem er zuvor an der Haltestelle gehalten hatte, wieder mit der Straßenbahn an. 

Noch bevor der 54-Jährige an dem alkoholisierten 38-Jährigen vorbeifahren konnte, kippte dieser unvermittelt vorwärts und prallte mit dem Kopf gegen die Frontscheibe der Straßenbahn. 

Mann bleibt bewusstlos liegen

Durch den Aufprall wurde der 38-Jährige zurück geschleudert und blieb bewusstlos und schwer verletzt am Boden liegen. Er wurde  in ein Krankenhaus gebracht. An der Straßenbahn entstand kein Sachschaden.

In Laim war zuletzt ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme musste das betreffende Gleis für über eine Stunde gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt - mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst
Polizei stellt „Super-Blitzer“ in München auf - hier werden nicht nur Raser geknipst

Kommentare