Das steckte dahinter

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof: Apotheke geräumt

+
Diese Koffer sorgten am Freitagvormittag für einen Polizeieinsatz am Hauptbahnhof München.

Mehrere Koffer haben am Freitagvormittag kurzzeitig für Aufregung am Hauptbahnhof München gesorgt. Die Polizei sperrte den Bereich um die Internationale Apotheke ab.

München - Zwei vor dem Eingangsbereich der Internationalen Apotheke im Hauptbahnhof abgestellte Koffer haben am Freitagvormittag für einen Einsatz der Polizei gesorgt. Einer Streife der Bundespolizei war das Gepäck um kurz vor neun Uhr aufgefallen. Der Bereich um die Apotheke, die sich am Bahnhofsvorplatz befindet, wurde abgesperrt. Auch ein Spürhund rückte an, um die Koffer zu prüfen. Das teilte die Bundespolizei auf Nachfrage mit.

Hauptbahnhof München: Herrenlose Koffer sorgen für Polizeieinsatz

Doch so weit kam es laut Bundespolizei nicht, denn in der Zwischenzeit tauchte der Besitzer der Koffer auf. Gemeinsam mit ihm schauten die Polizisten in die Koffer - um festzustellen, ob er auch wirklich der Besitzer ist. Es konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Laut Bundespolizei war der Einsatz schon gegen 9.15 Uhr wieder beendet. 

Herrenlose Koffer, die vor der Internationalen Apotheke am Hauptbahnhof München vergessen wurden, sorgten für einen Einsatz der Polizei.

Die Apotheke wurde für die Zeit des Einsatzes gesperrt, die Mitarbeiter mussten den Laden verlassen. Auch eine Rolltreppe zum Zwischengeschoss wurde für den Zeitraum des Einsatzes gesperrt. 

Einsatz der Polizei am Hauptbahnhof München nicht ohne Folgen für Mann

Für den Kofferbesitzer bleibt der Einsatz übrigens nicht ohne Folgen: Wie eine Sprecherin der Bundespolizei erklärt, wurde der Mann verwarnt - denn es habe sich um eine betriebsstörende Handlung gehandelt. Das bedeutet: Ordnungswidrigkeit. Und für die waren 35 Euro fällig, da es ein „besonders leichter Fall“ war.

mlu

Lesen Sie auch: 

Sperrung am Hauptbahnhof: Aus diesem Grund ging am Mittwoch am Vorplatz nichts mehr

Immer wieder gibt es Polizeieinsätze am Hauptbahnhof München. So auch Anfang November. Der Grund: Ein einsamer Rucksack. Die Polizei nahm die Lage ernst.

Weil er sein Bier nicht am Hauptbahnhof trinken darf: Mann lässt Zorn an Unbeteiligten aus

Am frühen Mittwochmorgen kam es am Hauptbahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Beim Streit um den Verzehr von Alkoholika wurden drei Männer verletzt.

“Discounter machen uns kaputt“: Beliebter Standbetreiber gibt nach 33 Jahren 

Kaum zu glauben: Auf dem begehrten Viktualienmarkt in der Münchner Altstadt gibt es einen Stand zu mieten. Nach 33 Jahren gibt Kelterer Martin Schmeißer seinen Platz auf.

Auch interessant

Meistgelesen

Nachbarn klagen über unangenehmen Mieter - doch immer, wenn es in seiner Wohnung brennt, retten sie ihn
Nachbarn klagen über unangenehmen Mieter - doch immer, wenn es in seiner Wohnung brennt, retten sie ihn
„Hans im Glück“-Fans müssen sich auf Neuerung einstellen - dieses Produkt gibt es ab sofort nicht mehr
„Hans im Glück“-Fans müssen sich auf Neuerung einstellen - dieses Produkt gibt es ab sofort nicht mehr

Kommentare

Gabriel Sayler
(1)(0)

Immer diese Angst vor herrenlosen Koffern. Früher wurden die Koffer einfach gestohlen.
Vor der Apotheke parken auch herrenlose Autos, was ist damit?