S-Bahnen fuhren nicht

Schrecksekunde am Hauptbahnhof: Alle mussten Gebäude verlassen

Alarm am Hauptbahnhof am Dienstagvormittag! Durchsagen wiesen die Menschen darauf hin, das Gebäude zu verlassen. Die Feuerwehr rückte aus. Dann folgte die Entwarnung. 

Laut Streckenagent war die Feuerwehr im Tiefgeschoss des Hauptbahnhofes in München im Einsatz. Die S-Bahnen wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten beziehungsweise verkehrten nicht zwischen München-Donnersbergerbrücke und München-Isartor. Durchsagen ließen zunächst darauf schließen, dass es sich um „etwas Größeres“ handelt. Inzwischen verkehrt die S-Bahn wieder normal, allerdings kann es noch zu Verzögerungen kommen.

Wie unsere Polizeireporter berichten, erwies es sich als falscher Alarm - bestätigt wurde dies von Feuerwehr und Bundespolizei. Das kommt am Hauptbahnhof immer wieder vor - zuletzt vor weniger als einer Woche

Der Hauptbahnhof wurde am Dienstagvormittag komplett geräumt. Durchsagen wiesen die Menschen darauf hin, den Bahnhof zu verlassen. 

Am Dienstag gab es noch bis in den Nachmittag hinein Verzögerungen. Wie die S-Bahnen verkehren, lesen Sie unten. 

So fahren die S-Bahnen derzeit (Stand: 13.45 Uhr)

Die Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke sind beendet. Die S-Bahnen verkehren laut Streckenagent wieder weitgehend normal, auf den Außenästen kann es aber noch zu Verzögerungen kommen. 

Ihre S-Bahn kommt nicht - wir helfen!

Nutzen Sie die Gruppe Ihrer S-Bahn-Linie auch, um sich und andere darüber zu informieren, bis wann ungefähr mit Zug-Ausfällen und -Verspätungen zu rechnen ist. Hier gelangen Sie zur Liste aller S-Bahn-Gruppen auf Facebook.

Rubriklistenbild: © Andy Pieronczyk

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare