Herrenloser Rucksack am Hauptbahnhof

Wegen einer Brotzeit: Bahnhofs-Eingang gesperrt

+
Der Eingang am Hauptbahnhof Nord wurde geschlossen. 

Wegen eines herrenlosen Rucksacks ist der Nordeingangs zur Arnulfstraße und den Abgang zur S-Bahn am Münchner Hauptbahnhof am Donnerstagnachmittag gesperrt worden.

München - Kurzfristig wurde gegen 17 Uhr sogar die Arnulfstraße zwischen Bahnhofplatz und Seidlstraße für den Verkehr gesperrt. Der Rucksack wurde um 15.45 Uhr entdeckt. Um 16 Uhr war alles dicht. Reisende und Pendler mussten auf die anderen Eingänge ausweichen. Der Bahnhofsbetrieb laufe aber ganz normal weiter, alle anderen Eingänge in die Bahnhofshalle seien geöffnet, erklärte Bahn-Sprecher Bernd Hohnerkamp auf Anfrage. 

Gegen 17 Uhr rückten Spezialkräfte mit einem Röntgengerät an. Kurz darauf Entwarnung: Im Rucksack war nur eine Brotzeit. Er wurde ins Fundbüro gebracht. Ob der Besitzer für den Polizeieinsatz aufkommen muss, wird noch geklärt.

dop

Empfangen Sie kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp

tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Probleme bei der S2
S-Bahn München: Probleme bei der S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Mann raubt Wiesn-Besucherin Handy - und führt Polizei direkt zu sich
Mann raubt Wiesn-Besucherin Handy - und führt Polizei direkt zu sich

Kommentare