Rätsel um Todesursache

Herztod! Circus Krone trauert um Elefanten-Dame Delhi

+
Krone-Chefin Jana Lacey-Krone mit Elefantendame Delhi – das Tier ist vor einer Woche gestorben.

Es ist ein gewaltiges Herz, das da aufgehört hat zu schlagen. Elefantenkuh Delhi ist in ihrer Box im Krone-Bau an der Marsstraße (Ludwigsvorstadt) gestorben.

Circus-Chefin Jana Lacey-Krone fand das mächtige Tier am Samstag vor einer Woche tot am Boden liegend. Sie sagt: „Das sind sehr schwere Tage für mich – es ist, als sei ein Familienmitglied von mir gegangen, ein enger Freund.“

Woran Delhi, eine asiatische Elefantenkuh, gestorben ist, weiß Lacey-Krone noch nicht exakt – derzeit läuft noch eine Untersuchung im Institut für Tierpathologie der Uni in München. Eine erste, grobe Diagnose gibt es laut Lacey-Krone allerdings schon: „Delhi hatte wohl ein Herzproblem.“

Die Elefantenkuh, die ursprünglich aus einem Camp in Indien stammt, hat in den Papieren 1972 als Geburtsjahr stehen. Die Krone-Verantwortlichen schätzten sie allerdings etwas älter – „auf knapp 50 Jahre“, so Jana Lacey-Krone.

Noch fünf Elefanten im Circus Krone

Die Elefantenherde des Circus Krone besteht damit nun noch aus fünf Tieren – im Jahr 2012 waren Colonel Joe und Sandrin gestorben. Über den Ankauf neuer Dickhäuter denkt der Circus allerdings nicht nach: Die Gruppe soll bleiben, wie sie ist, und nach wie vor in den ­Krone-Programmen auftreten.

Tierschutz-Aktivisten von Peta übten nach der Todes-nachricht scharfe Kritik – Krone beute Elefanten „bis zum letzten Atemzug in der Manege“ aus. Lacey-Krone widerspricht dieser Darstellung. Sie sagt: „Die Tiere sind für mich wie Familienangehörige, und entsprechend behandle ich sie auch.“ Delhis Haltung sei immer einwandfrei gewesen.

Uli Heichele

Auch interessant

Meistgelesen

Mega-Chaos droht: Steht München 24 Stunden lang still?
Mega-Chaos droht: Steht München 24 Stunden lang still?
Erschreckende Details nach Bluttat in Neuhausen: Nach der Tat zog er sich zu Hause um
Erschreckende Details nach Bluttat in Neuhausen: Nach der Tat zog er sich zu Hause um
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.