Fußgänger schwer verletzt

Sattelzug überrollt 57-Jährigen - Gabelstaplerfahrer reagiert blitzschnell

Er war wohl zur rechten Zeit am rechten Ort: Ein zufällig anwesender Gabelstaplerführer hat einen nach einem Unfall schwer verletzten Mann befreit.

München - Am Mittwoch um 09.30 Uhr, war ein 57-jähriger Ungar zu Fuß im Bereich des Schlachthofes unterwegs. Sein genau zurückgelegter Weg muss noch abgeklärt werden, wie die Polizei München berichtet.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 55-jähriger deutscher Kraftfahrer mit seinem Lkw in Schrittgeschwindigkeit über das Gelände an der Tumblingerstraße, um anschließend rückwärts an eine Laderampe zu fahren.

Gabelstapler befreit den Verletzten

Nach derzeitigem Ermittlungsstand lief der 57-Jährige direkt vor den Sattelzug des 55-jährigen Kraftfahrers und wurde von diesem mit der Front erfasst und zu Boden gestoßen. Anschließend wurde sein rechtes Bein vom linken Vorderrad des Sattelzuges überrollt.

Ein sofort zu Hilfe eilender Gabelstaplerführer hob das Führerhaus des Lkws an und ermöglichte so die Bergung des Verletzten.

Der Fußgänger wurde dadurch schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Isarvorstadt - mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Daniel Naupold (Sy mbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei

Kommentare