Lebensbedrohliche Verletzungen

Drama im Glockenbach: Bub (2) stürzt aus Fenster

+
Aus dem 1. Stock dieses Wohnhauses stürzte der zweijährige Bub.

München - Am Samstagmorgen ist ein zweijähriger Junge aus dem Fenster einer Wohnung im ersten Obergeschoss gefallen. Er schlug auf dem Gehweg vor dem Haus auf und zog sich schwere Kopfverletzungen zu..

Drama im Glockenbachviertel: Bei einem Sturz aus dem ersten Stock hat sich ein Bub (2) am Samstag schwer verletzt. Der Kleine kam mit einem offenen Schädelhirntrauma und einer Gehirnblutung ins Krankenhaus. Seine Verletzungen sind laut Polizei lebensbedrohlich! Der Zweijährige war am Samstagmorgen gegen 10 Uhr aus dem Fenster eines Wohnhauses an der Baumstraße gefallen. „Der Bub hatte zuvor in seinem Zimmer gespielt und kletterte dann auf die Fensterbank“, schildert Polizeisprecher Carsten Neubert die Situation. Offenbar stand das Fenster zum Lüften offen.

Auf dem Sims verlor der Kleine das Gleichgewicht und stürzte fast sechs Meter in die Tiefe. Seine Eltern konnten das Unglück nicht mehr verhindern. Der Zweijährige knallte auf den gepflasterten Gehweg. Dabei zog er sich die schweren Kopfverletzungen zu. Die geschockten Eltern liefen sofort runter zu ihrem kleinen Sohn. Sie trugen ihn wieder hoch und warteten auf den alarmierten Kindernotarzt. Dieser brachte den Zweijährigen in den Schockraum eines Münchner Klinikums. Hier wurde der Bub in ein künstliches Koma versetzt.

Das Unglück erinnert an den Zwischenfall in der Pariser Straße. Hier war am Donnerstagabend ein vierjähriges Mädchen, das ohne Aufsicht war, an einem Fenster im dritten Stock herumgeturnt. Doch die Kleine hatte mehr Glück. Passanten wurden aufmerksam, spannten einen Teppich als Sprungtuch vor dem Wohnhaus auf. Währenddessen traten zwei Frauen die Wohnungstür auf und zogen das Mädchen weg vom Fenster.

mol

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare